Versicherungsatelier
von Aesch GmbH
Gebhartstrasse 14
CH-3097 Liebefeld

T 031 372 01 51

mail(at)versicherungsatelier.ch

Datenschutz und Geheimhaltung

iStock000006036886Medium1

Umgang mit vertraulichen Kundendaten
Werden im Zusammenhang mit der Beratung oder Mandatsverwaltung besonders schützenswerte Personendaten im Sinne der Datenschutzgesetzgebung eingesehen oder bearbeitet, verpflichtet sich das Versicherungsatelier, die notwendigen Vorkehrungen zur Einhaltung der einschlägigen gesetzlichen Vorschriften des Datenschutzes zu treffen. Die Aufbewahrung der Daten richtet sich nach den entsprechenden gesetzlichen Normen.

Bei der Ausstellung von Versicherungsanträgen, der Einholung von Offerten, dem Abschluss oder Abwicklung eines Vertrages, im Zusammenhang mit der Abwicklung von Leistungsfällen etc. findet ein Austausch von schützenswerten Daten zwischen uns und einem oder mehreren Versicherern statt.

Das Versicherungsatelier verpflichtet sich, über alle Informationen, die ihm im Rahmen oder Zusammenhang mit dieser Beratung oder Mandatsverwaltung zukommen, absolutes Stillschweigen zu bewahren. Wir behandeln alle Personendaten, die uns anvertraut werden, absolut vertraulich. Die Bearbeitung von Personendaten ist eine notwendige Grundlage für die Erarbeitung von optimalen Vorsorgelösungen und -konzepten, sei es für einzelne Personen oder im Rahmen von Gesamtlösungen. Wir bewahren die Personendaten in der Regel in elektronischer Form auf. Die Aufbewahrungsdauer richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften.

Gemäss dem Datenschutzgesetz haben Sie das Recht, von uns Auskunft darüber zu verlangen, welche Daten über Sie vorhanden sind, zu welchem Zweck und mit welcher Rechtsgrundlage diese bearbeitet werden. Zudem können Sie Auskunft über die Kategorien der bearbeiteten Personendaten sowie der an der Beteiligten und der Datenempfänger verlangen. Sie haben das Recht, unrichtige Daten berichtigen oder vernichten zu lassen oder die Bekanntgabe an Dritte zu untersagen.

Bei Betrieben und Unternehmen gelten die vorerwähnten Bestimmungen auch für die Daten von Mitarbeitenden, wenn diese im Zusammenhang mit dem durch das Unternehmen an uns erteilten Beratungs- oder Mandatsauftrag nicht in direktem Kontakt mit uns stehen. Die vorerwähnten Datenschutz- und Geheimhaltungsrechte stehen auch den Mitarbeitenden zu. Der Betrieb resp. das Unternehmen ist dabei ausdrücklich besorgt, dass dieser resp. dieses gegenüber uns befugt ist, die entsprechenden Mitarbeiterdaten weiterzugeben.